Rezept drucken

Gegrilltes Enten-Confit mit Kräutern der Provence

Auch dieser Klassiker der Südfranzösischen Küche kommt auf unseren hauseigenen Fogolar – die im eigenen Fett eingekochten Keulen schmecken gegrillt ganz wunderbar; dazu im Entenfett gebratene Kartoffel – welch herzhafter Schmaus!

Zubereitung

Die sauberen Ententeile mit gestoßenem Pfeffer und Kräutern der Provence einreiben, dann mit reichlich grobem Salz bestreut mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Ententeile abwaschen und trocknen. Entenfett bei milder Hitze schmelzen, dann die Entenkeulen darin bei schwacher Hitze (unter 100 Grad!!!) gut 2 Stunden garen. Die Keulen in Einmachgläser füllen, mit dem heißen Entenfett begießen (es sollte heiß sein und durch ein Sieb in die Einmachgläser gefüllt werden), Gläser verschließen und das Entenconfit 1 Stunde in kochendem Wasser (Einkochkessel) sterilisieren. In lauwarmen Wasser auskühlen lassen, danach an einem kühlen Ort lagern.
Vor dem Gebrauch die Entenkeulen aus ihrem Fett heben, überschüssiges Fett abnehmen und in einer Pfanne erhitzen. Die in kleine Würfel geschnittenen Kartoffeln darin rundherum knusprig goldbraun braten. Zwischenzeitlich die Entenkeulen auf einer Grillplatte oder einem Grillrost beidseitig grillen bis die Haut knusprig ist. Entenkeulen zusammen mit den Kartoffeln auftischen.