Rezept drucken

Filetto ai ferri refosco

Gegrilltes Filet mit Refosco

Zubereitung

Steaks nach gewünschtem Garzustand grillen; im Friaul zumeist "al sangue" (entspricht in etwa dem englischen Garzustand "rare"). Erst nach dem Grillen mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, rasten lassen.
Für die Rotweinreduktion eine Flasche Refosco zusammen mit an den Schnittflächen dunkel angebräunter Zwiebel, halbierter Knoblauchzehe, Lorbeerblatt, Rosmarinzweig und Thymian nahezu vollkommen einkochen. Danach die sirupartige Flüssigkeit durch ein Sieb seihen und mit der zweiten Flasche Refosco auffüllen. Erneut einkochen lassen, bis eine dicksämige Rotweinsauce entstanden ist, und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, montiert mit ein wenig eiskalter Butter.
Steaks mit der aromatischen Sauce auftischen und natürlich den gleichen Refosco, mit dem man die Sauce zubereitet hat, dazu genießen. Beilagen sind hier eigentlich fehl am Platz.
Mitunter wären die Steaks bei diesem Rezept gar nicht gesalzen, sondern mit 2 bis 3 in Salz eingelegten Anchovis belegt serviert.