Rezept drucken

Orzotto di salsiccia

Rollgersten-Bratwurst-Eintopf

"Orzotto" ist ein italienisches Kunstwort, zusammengesetzt aus den Wörtern "orzo" (Rollgerste) und "cotto" (gekocht), und bedeutet daher so viel wie "gekochte Gerste". Gerichte dieser Art sind vor allem in Nordost-Italien sowie Slowenien sehr beliebt.

Zubereitung

Rollgerste über Nacht in lauwarmen Wasser einweichen. Am Tag der Zubereitung zunächst die gehackte Zwiebel in etwas Öl und 1 bis 2 EL Butter andünsten, bis sie Farbe anzunehmen beginnt. Rollgerste abtropfen und zur angerösteten Zwiebel in den Topf geben, kurz durchschwitzen lassen, dann mit Wein oder einem Schuss Essig ablöschen.
Wein verdampfen lassen, dann mit Brühe aufgießen, bis die Rollgerste bedeckt ist. Bei Mittelhitze garen, bis die Rollgerste al dente ist (bei Bedarf Brühe nachgießen). Zwischenzeitlich die Bratwürste in 2 EL kräftig bräunten, danach in Scheiben schneiden und die Scheiben im Bratfond der Wurst wenden - mit einem kleinen Schuss Wein oder Essig ablöschen, damit sich der Bratensatz löst. Kurz bevor die Rollgerste gar ist, die Bratwurstscheiben samt dem Bratenjus zur Gerste geben und einige Minuten zusammen mit dieser garen. Danach den Orzotto mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Topf vom Herd nehmen und geriebenen Käse nach Geschmack untermischen.