Rezept drucken

Tagliatelle con salsicce, malvasia e cannella

Tagliatelle mit Salsiccia-Sauce und Parmesan

Auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Kombination, aber Liebe auf den ersten Biss!

Für die frischen Tagliatelle:

Für die Sauce:

Außerdem:

Zubereitung

Zuerst die Pasta zubereiten: hierfür aus den angegebenen Zutaten (unter Verwendung von möglichst wenig Wasser/ Wein) einen festen Teig herstellen, der mindestens 20-30 Minuten geknetet wurde. Teig portionieren, dünn auswalken und zu gleichmäßigen Tagliatelle schneiden. Nudelnester formen, mit Mehl stauben und mit einem Küchentuch abgedeckt bis zur Verwendung rasten lassen.

Für das Sugo die Salsicce häuten und das Brät mit einer Gabel zerdrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin hellgelb werden lassen, dann das Wurstbrät dazu geben und einige Minuten anbraten; ständig rühren. Alles mit Wein aufgießen und diesen unter Rühren beinahe verkochen lassen (wenn man Zimt-Aroma wünscht, dann wird die Sauce jetzt kräftig mit Zimt abgeschmeckt). Noch etwas Wein dazu geben und die Sauce mindestens 1 Stunde simmern lassen – bei Bedarf Wasser oder Wein dazu geben. Das fertige Sugo mit Butter verfeinern und – wenn gewünscht – mit einen guten Prise frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Tagliatelle in Salzwasser vorgaren (nicht vollends fertig garen!), tropfnass in die Sauce geben, worin man sie noch 1-2 Minuten nachgaren lässt. Abschmecken und heiß mit Parmesan-Spänen auftischen.